Freitag, 16. Juni 2017

SONNTAGSPASTA ~ EINFACH BESONDERS - Edition Fackelträger

Quelle Edition Fackelträger

Zum Buch


 ~*~*~*~*~*~*~*~ MEINE MEINUNG ~*~*~*~*~*~*~*~

Die Tage habe ich mich mit einer Freundin übers Essen unterhalten und über Lieblingsrezepte, die man regelmäßig kocht, und bei dieser Gegelenheit sagte sie mir, dass sie Kartoffeln über alles liebe, dafür aber keine Nudeln möge. Keine Nudeln? Wie kann man denn keine Nudeln mögen! Es gab nur eine Sache, die ich tun konnte, um den Schreck zu verarbeiten, dass ich wohl niemals zusammen mit dieser Freundin kochen würde: mir ein Pasta-Kochbuch kaufen. 

Ich könnte nahezu jeden Tag Pasta essen und wenn man mir sagen würde, ich dürfte ab jetzt an nur noch eine Sättigungsbeilage essen, für den Rest meines Lebens, dann wären das weder Reis noch Salzkartoffeln oder Pommes frites, es wären Nudeln. Aber weil die immergleichen Pastarezepte auf Dauer auch langweilig werden, muss ab und an ein neues Kochbuch her. In diesem Fall ist es Sonntagspasta aus der Reihe Essen & Trinken

Quelle & Copyright: Edition Fackelträger

Sonntagspasta ist wie eine Lobeshymne an die Nudel und spielt nicht nur mit den Zutaten, sondern auch mit den Pastasorten selbst. Was passt am besten zu Spaghetti, was zu Maccaroni oder Farfalle oder Penne, was zu Ravioli und was zu Tortellini? Zur besseren Übersicht sind die Rezepte hier in drei Kapitel unterteilt: 

  1. Pasta mit Fleisch, Geflügel & Wild
  2. Pasta mit Fisch & Meeresfrüchten
  3. Pasta vegetarisch
Die Rezepte sind dabei unglaublich facettenreich. Da haben wir asiatisch angehauchte Rezepte wie Glasnudelsalat mit Entenruststreifen (25), Mediterranes wie Pappardelle mit Salbei-Hähnchen (46), Exotisches wie Kamut-Nudeln mit Steckrübe und Granatapfel (120), selbstgemachte Nudeltaler mit Wolfsbarsch und geschmolzenen Tomaten (97) oder Deftiges wie Lamm-Pasta (45). Die Rezepte sind so ausgelegt, dass sie relativ schnell und leicht gemacht sind und trotzdem Gäste beeindrucken können, ich finde aber, dass hier auch sehr viel Alltagstaugliches dabei ist und kann es kaum erwarten, den ganzen Sommer über neue Pastarezepte auszuprobieren. Das erste Rezepte, das ich in den nächsten heißen Tagen ausprobieren werde, sind die Spaghetti alla gricia (37), dazu einen schön leichten Weißwein - und man fühlt sich fast wie im Urlaub. 

Die Gerichte sind allesamt sehr appetitlich und ansprechend fotografiert, bei einigen läuft mir sofort das Wasser im Mund zusammen. Manche schreien gerade zu Dolce Vita. Die Textseiten sind schlicht gehalten, wirken aber trotzdem nicht langweilig, sondern passen perfekt zum übrigen Layout. Ich denke, in Sonntagspasta werde ich viele neue Lieblingsrezepte entdecken und es wird in den nächsten Wochen und Monaten noch oft zum Einsatz kommen. 

 


~*~ Edition Fackelträger ~*~ 160 Seiten ~*~ ISBN: 9783771646769 ~*~ Gebundene Ausgabe ~*~ 20,00€ ~*~ 21. September 2016 ~*~



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen