Dienstag, 18. Juli 2017

DIRTY THOUGHTS. JENNA & CAL ~ MECHANICS OF LOVE (1) - Megan Erickson

Quelle Ullstein


Zum Buch


  ~*~*~*~*~*~*~*~ INHALT ~*~*~*~*~*~*~*~


"Mit allem hätte Cal gerechnet, aber nicht damit, dass Jenna nach über zehn Jahren plötzlich in seiner Autowerkstatt steht. In der Highschool waren die beiden ein Paar, doch dann ging Jenna weg. Verließ Cal, der sich um seine kleinen Brüder kümmerte und die Werkstatt seines Vaters am Leben hielt. Und jetzt ist sie wieder da, als selbstbewusste Frau frisch aus New York, um in der Firma ihres Vaters zu arbeiten. Und auch aus dem Jungen Cal ist ein tougher Mann geworden, der nicht nur über einer Motorhaube verdammt heiß aussieht, sondern eigentlich einen sehr weichen Kern hat. Von der Anziehung zwischen ihnen ist nichts verloren gegangen. Aber immer noch stehen die Ereignisse von damals zwischen ihnen. Doch dieses Mal lässt Jenna nicht zu, dass ihr Glück zerstört wird."
(Quelle Ullstein)

 ~*~*~*~*~*~*~*~ MEINE MEINUNG ~*~*~*~*~*~*~*~

 
Dafür, dass es sich vom Titel her wie sehr erotische New Adult im Stil von Crossfire und 50 Shades of Grey anhört, ist Dirty Thoughts verhältnismäßig harmlos, was den Erotikanteil betrifft. Diese Geschichte hat tatsächlich etwas mehr zu erzählen als nur wie zwei Leute Sex miteinander haben.

Im ersten Band der Mechanis of Love Reihe stellt Megan Erickson uns ein ganzen Ensemble an Figuren vor, das Lust auf die weiteren Bände macht. Allen voran natürlich Jenna und Cal, die vor zehn Jahren ein Paar gewesen sind, bevor Jenna nach New York abgehauen ist. Seitdem haben sich beide verändert, aber die Anziehungskraft zwischen ihnen besteht nach wie vor. Neben dem Pärchen treten noch einige andere Charaktere in Erscheinung, die die Geschichte erst richtig interessant machen. Da wäre einmal Jennas beste Freundin Delilah, dazu kommen Cals Brüder Max und Brent und sein Halbbruder Asher sowie sein Vater Jack.

"Er wollte das nicht. Das versuchte er sich einzureden. Das war nichts für ihn. Jenna war nichts für ihn."
(Position 814 von 4012)

Zum Inhalt gibt es nicht viel zu sagen, es ist eine typische New Adult Lovestory, die mir vor allem durch ihre sympathischen Figuren gefällt. Besonders gefällt mir, dass Cal zwar der typische, verschlossene, leicht in sich gekehrte Kerl ist, dabei aber nicht dem stereotypen Bad Boy Image nachhängt, sondern sich stattdessen seit seiner Jugend rührend um seine beiden jüngeren Brüder gekümmert hat und schnell Verantwortung in der Werkstatt seines Vaters übernehmen musste. Ja, auch er ist wieder so eine Figur, die an einigem aus der Vergangenheit zu knabbern hat, aber er zeigt dabei sein weiches Herz und ich glaube, er ist ausnahmsweise mal nicht der Typ, der eine Frau abweist, um sie zu schützen, sondern um sich selbst zu schützen. Die klassische Playerfigur stellt da eher sein Bruder Brent da, das mittlere Kind der Familie Playton.

"Sie kam zu dem Schluss, dass es ein Fehler gewesen war herzukommen. [O]bwohl sie wusste, dass Cal inzwischen für seinen Vater arbeitete, hatte sie damit gerechnet, auf Jack zu treffen. Der war zwar ein Widerling, trotzdem hätte sie tausendmal lieber mit ihm zu tun gehabt als mit Cal."
(Position 168 von 4012)

In Dirty Thoughts steht überraschenderweise die Liebesgeschichte im Vordergrund, nicht die Erotik, und genau dieser Fakt hat mich positiv überrascht. Es ist eine fesselnde Lovestory mit interessanten und sympathischen Figuren, eine Familie, über die ich gerne mehr erfahre. In Dirty Talk geht es mit der Geschichte von Brent weiter und ich freue mich schon darauf, Cal und Jenna und all die anderen wiederzusehen. 



 
~*~ Ullstein ~*~ 336 Seiten ~*~ ISBN-13 9783843715102 ~*~ ePub ~*~ 8,99€ ~*~ Aus dem Amerikanischen übersetzt von Sybille Uplegger ~*~ 12. Mai 2ß17 ~*~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen